Button close
Aktuelle Telefonzeiten
Tel. 030 / 339 379 370
Fax 030 / 339 379 399
E-Mail:
info@kfo-charlottenburg.de
Termine nach Vereinbarung auch am Samstag möglich.
Banner Behandlung Spezielles Kiefer- und Kaufunktionsstörungen CMD Kieferorthopädische Praxis Dr. Carola Seekamp in Berlin Charlottenburg Westend
Praxis f.Kieferorthop�die C. Seekamp Berlin Charlottenburg WestendServicebox
Anmeldebogen und andere Formulare zum Download
Aktuelle Telefonzeiten
Tel. 030 / 339 379 370
Fax 030 / 339 379 399
E-Mail:
info@kfo-charlottenburg.de
Termine nach Vereinbarung auch am Samstag möglich.
Praxis f.Kieferorthop�die C. Seekamp Berlin Charlottenburg WestendKontaktformular
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht. > Kontaktformular
Praxis f.Kieferorthop�die C. Seekamp Berlin Charlottenburg WestendDatenschutz
Hier finden Sie unsere
> Datenschutzerklärung
Praxis f.Kieferorthop�die C. Seekamp Berlin Charlottenburg WestendZertifizierung

Kiefer- und Kaufunktionsstörungen (CMD)


Ein Teil des Ganzen
Symptome
Diagnostik
Therapie
Kosten

Ein Teil des Ganzen

Das Kiefergelenk brauchen wir andauernd: Beim Kauen und Sprechen steuern und kontrollieren die Kiefer komplizierte und genau aufeinander abgestimmte Bewegungen. Außerdem ist das Kiefergelenk für die Statik unseres Körpers von besonderer Bedeutung.

Wenn ein Teil dieses Systems nicht funktioniert, kommt es zu sogenannten Funktionsstörungen. Entweder arbeitet das Gelenk nicht richtig mit den Muskeln und Bändern zusammen oder das Gelenk selbst ist nicht in Ordnung. Wir bezeichnen dies als Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD). Unser Ziel ist es, diese Funktionsstörungen rechtzeitig zu erkennen und zu behandeln.


Symptome - Kaum zu glauben

Die Probleme, die durch CMD ausgelöst werden, können sehr unterschiedlich sein: Zähneknirschen, Kiefergelenks-, Ohren-, Kopf-, Rückenschmerzen, Schwindel, Migräne, Schulterverspannungen, Tinnitus, Hüft- und Knieprobleme sind nur einige Symptome, die allein durch einen falschen Biss ausgelöst werden können. Verständlich ist das, da der Kauapparat eines unserer kompliziertesten Systeme ist.

In Deutschland leiden insgesamt vier Millionen Menschen unter einer Fehlfunktion ihres Kiefergelenks und deren Folgen.


Diagnostik - Geben Sie sich in gute Hände

Um Funktionsstörungen im Kauorgan zu diagnostizieren, führen wir eine ganzheitliche manuelle Funktions- und Strukturanalyse durch. Mit speziellen Handgriffen untersuchen wir dabei die Kiefergelenke und die Muskulatur auf abweichende Symptome. Gibt es Muskelschmerzen oder Schmerzen im Gelenk? Macht die Bewegung des Kiefergelenks Geräusche, wenn der Mund geöffnet ist? Dies sind nur einige Fragen, die wir uns bei der Analyse stellen.


Therapie - Gemeinsam stark

Craniomandibulären Dysfunktionen (CMD) können wir nicht allein als Kieferorthopäden therapieren. Notwendig dafür ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Kieferorthopäden, Zahnärzten, Radiologen, Orthopäden, Physiotherapeuten, Osteopathen und Logopäden beziehungsweise speziellen Myofunktionstherapeuten.
Dafür greifen wir auf ein interdisziplinäres Netzwerk von Spezialisten zurück.
Denn nur gemeinsam ist das umfassende Krankheitsbild in den Griff zu bekommen.

Eine einfache Lösung

Eine biodynamische Funktionsschiene aus Kunststoff hilft, den normalen Biss des Patienten wieder herzustellen. Getragen wird die herausnehmbare Schiene vor allem nachts, bei konzentrierter Arbeit oder beim Sport. Dadurch wird eine gleichmäßige Belastung der Kiefermuskeln erreicht und die Zähne werden geschont.

Gar nicht so kompliziert

Hinter dem komplexen Namen Nociceptive Trigeminale Inhibition-tension suppression system (kurz NTI-tss genannt) verbirgt sich eine individuell angepasste Schiene, die den Patienten am nächtlichen Zähneknirschen hindert. Muskelverspannungen, Kopfschmerzen, Migräne und Nackenprobleme werden so gelindert oder gelöst, da sich die Kiefermuskulatur mit der Zeit entspannen kann.

Auf lange Sicht

Mit einem tragbaren Gerät namens Grindcare messen wir bei unseren Patienten die Anzahl der Knirschattacken pro Stunde und Nacht. Mithilfe der sogenannten Bio-Feedback-Technologie kommt es zur Muskelentspannung während des Schlafes, ohne den Patienten dadurch aufzuwecken. Auf diese Weise werden nicht nur Schäden im Dentalbereich auf längere Sicht vorgebeugt, sondern die Methode lindert auch Kopf-, Kiefer-, Nacken- und Gelenkschmerzen.


Kosten

Die gesetzlichen Versicherungen übernehmen die Kosten für eine umfassende Funktionsanalyse des Kiefergelenkes nicht. Mit dieser Analyse werden die Ursachen für die Kau- und Kieferfunktionsstörungen ermittelt.
Die Kosten für die Analyse sind nicht im Gebührenkatalog der gesetzlichen Krankenkassen enthalten. Dies gilt auch, wenn sich der Patient mit Schmerzen vorstellt.
Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, ob so eine Untersuchung für Sie sinnvoll wäre, gibt der Selbstcheck CMD eine Orientierungshilfe.





Unsere Telefonnummer


339 379 370


> Praxisimpressionen


Service


- Grindcare
- Nociceptive Trigeminale Inhibition-tension suppression system (kurz NTI-tss genannt)
top
© Dr. Seekamp/ Dr. Nasiri 2016
Dr. Carola Seekamp und Dr. Sara Nasiri - Fachzahnärztinnen f. Kieferorthopädie - Reichsstraße 105 - 14052 Berlin-Charlottenburg / Westend - Telefon (030) 339 379 370